, online

Werkschau TID

Studierende des Studiengangs Transportation Interior Design der Hochschule Reutlingen haben sich mit digitalen Arbeits- und Kollaborationsmethoden mit Fragen zukünftiger Mobilität und mobilen Arbeitens beschäftigt und präsentieren nun ihre Ergebnisse!

Wie können neue Mobilitätslösungen einen Mehrwert für unseren Alltag erzeugen? Wie sieht ein Fahrerarbeitsplatz von morgen aus? Was muss ein Commercial Vehicle alles können, um zukünftig am Bau zu bestehen? Kann man Spielspaß beim Baggerfahren auf der Baustelle haben? Was wäre, wenn ich meinen Radlader von außen fernsteuern könnte? Welche Rolle spielt der Tastsinn bei zukünftiger Mobilität? Warum ist Nachhaltigkeit das neue Premium?

Diese Themen standen für die Studierenden in diesem Semester im Fokus bei der Bearbeitung ihrer Projekte und Thesis-Arbeiten. Aus gegebenem Anlass wurden Online-Tools und neue Arbeitsmethoden sehr erfolgreich zur Zusammenarbeit eingesetzt.

Im Mittelpunkt steht das Kooperationsprojekt „intelligent working place“ mit dem bayrischen Fahrzeugsitze Hersteller „Grammer AG“. Gestaltet werden sollten der mobile Innenraum für einen Radlader, der mit intelligenten Funktionen des Sitzes den wachsenden Anforderungen an multifunktionales und vernetztes Arbeiten nicht nur auf Baustellen, sondern ebenso bei Einsätzen in Katastrophengebieten oder bei wissenschaftlichen Forschungsexpeditionen gerecht wird.

Dabei ging es vor allem um die Fragestellung, welche neuen Aufgaben ein solches Fahrzeug übernehmen kann, wie es sowohl auf die Anforderungen der Umgebung und als auch auf die individuellen Bedürfnisse des Fahrers eingehen kann.

In Ihren Abschlussarbeiten beschäftigten sich Studierende mit Themen der Nachhaltigkeit zukünftiger Mobilität. Wie kann recyceltes Plastik zum hochästhetischen Premiumkriterium im Interior werden? Wie kann ein Fahrzeuginterieur zu ganzheitlichen sensorischen Entdeckungen einladen?

Aus gegebenem Anlass wurde mit Online-Tools sehr erfolgreich zusammengearbeitet. Ihre Ergebnisse präsentieren die Studierenden nun ebenfalls online auf ihrer Online-Werkschau am 05. Februar 2021, auf der die besten Präsentationen live zu sehen sein werden.
Live-Online-Werkschau

  • 11:00 Uhr: Eröffnung
  • 11:10 Uhr: Live-Präsentationen Projektarbeiten „intelligent working place“ (Kooperation Fa. Grammer AG)
  • 11:45 Uhr: Live-Präsentationen Thesis-Arbeiten
  • 12:15 Uhr: Lehrende + Studierende TID stehen für Gespräche online zur Verfügung
  • 17:00 Uhr: Studien- und Mappenberatung

Begleitend und parallel werden die Arbeiten online im Netz zu sehen sein.

Hier können Sie an der Werkschau live teilnehmen.

 

Foto: © Hochschule Reutlingen

Anmeldung

Werkschau TID

Person
Sind Sie oder Ihre Organisation bereits AFBW-Mitglied?*
Wo wollen Sie teilnehmen?*
Adresse
Datenschutzerklärung

Mit dem Absenden dieses Formulares erkläre ich, dass ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen habe und damit einverstanden bin, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt.
Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.

Unser Service

Die kostenlosen AFBW-AGs stellen einen exklusiven Service für AFBW-Mitgliedsfirmen dar. Nicht-Mitglieder haben die Möglichkeit 2 Mal zu schnuppern, um sich von diesem Service und der AFBW zu überzeugen. Die Zusammenfassung der Vorträge der Referenten wird ausschließlich nur den AFBW-Mitgliedsfirmen zur Verfügung gestellt.

Bitte rechnen Sie 4 plus 2.

Zurück