, online - ZOOM

Cross-Cluster-Workshop Smart Textiles

AFBW lädt Sie ein zum neuen Cross-Cluster-Workshop Smart Textiles.

Wir möchten Sie herzlich zur ersten, digitalen Ausgabe des Cross-Cluster-Workshops Smart Textiles unter der fachlichen Leitung von Dr. Michael Haupt (DITF), am 23. September 2021 von 10:00 bis 13:00 Uhr einladen. Die Veranstaltung findet über das Videokonferenztool Zoom statt.

Smart Textiles können textilbasierte Schnittstellen für die Kommunikation von Menschen und Maschine, von Körper und digitaler Plattform darstellen und dabei Sensor, Aktor, Transmitter, Speicher oder Leiter sein. Digitale Technologien wie Künstliche Intelligenz (KI) oder das Internet der Dinge (IoT) und deren Integration in Textilien ermöglichen vorher nicht bekannte Wege zur intelligenten Funktionalisierung. Im Rahmen des neuen Cross-Cluster-Workshops Smart Textiles stehen diese Themen im Fokus.

Der Cross-Cluster-Workshop Smart Textiles ist eine Kooperationsveranstaltung zwischen der Allianz Faserbasierte Werkstoffe e.V. (AFBW), den Deutschen Instituten für Textil- und Faserforschung Denkendorf (DITF) sowie dem Kompetenz- und Kooperationsnetzwerk für intelligente Mikrosystemtechniklösungen microTEC Südwest.

Nachfolgend finden Sie die Agenda sowie Informationen zu den Referenten.

Die Teilnahmegebühr für die Halbtagesveranstaltung beträgt 49,- Euro.

(Die AFBW ist ein Berufsverband und nicht unternehmerisch tätig im Sinne §2 des Umsatzsteuergesetz (UStG). Daher unterliegt die AFBW nicht der Umsatzsteuerpflicht. Eine entsprechende Bescheinigung des Finanzamtes liegt vor.)

Alle Teilnehmer aus dem Inland erhalten eine Überraschung per Post!

Bitte nutzen Sie das Anmeldeformular auf der AFBW Homepage oder schreiben Sie eine Mail an Julia Kottmann (julia.kottmann@afbw.eu).
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Die Agenda:

// 10:00 Uhr Begrüßung AFBW, microTEC Südwest und DITF

// 10:15 Uhr „Smarte Textilien – Chancen für Industrie, Energie und Medizintechnik“, Dr. Michael Haupt, DITF Denkendorf

// 10:30 Uhr „Smarte Entwicklungen für technische Textilien und Composites, Marco Bohlender“, Gerster Gustav Gerster GmbH & Co. KG

Vor knapp 20 Jahren stieg Gerster im Bereich für technische Textilien für den Composite-Markt ein. Seit 2-3 Jahren befasst sich das Unternehmen auch mit dem Thema Smarte Entwicklungen für technische Textilien. Ein Beispiel hierfür sind antistatischen Bänder. Die Bänder bestehen aus PES-Multifilament als auch PES-Monofilamentgarnen und werden auf einer NFRE-Webmaschine hergestellt. Zudem sind noch mehrere Antistatik-Garne zur „Spannungsableitung“ mit eingewoben. Gerne möchten wir Sie mit auf unsere Reise durch Entwicklungen, Schwierigkeit und Herausforderungen im Bereich Smart Textiles nehmen und Ihnen aktuelle Innovationen vorstellen.

// 11:00 Uhr Speed Pitches:
“Towards to sound-responsive 3d textiles: a multiscale performance-based approach”, Andrea Giglio, Politecnico di Milano

The presentation will show the PhD research project “sound-responsive 3D textile” developed between architecture and fashion design departments. It will deal with the theoretical background that leads to the need of sound responsiveness in a built environment. Briefly, the state of art of acoustic textile and the actual use of 3d textile in architecture will be shown. In addition, the updates of the research will be presented with a focus on the next steps.

„Bionische passiv – dynamische Oberflächen“, Felix Schaller, felixschaller Design Studio

Warum hat die Natur die Feder erfunden? Im Grunde genommen sollte ein Vogel wesentlich schlechter fliegen als ein Hochleistungs-Segelflugzeug mit seiner glatten Oberfläche – tut er aber nicht. Das Geheimnis steckt in der Dynamik des Feder-kleids. Das hat viel mit Wirbeln zu tun aber auch noch viele andere Ursachen. Dies und mehr wird Inhalt des kurzen Vortrags sein.

// 11:30 Uhr PAUSE

// 11:45 Uhr Lessons learned: Unser Weg vom Prototyp zur Serienproduktion Chancen und Herausforderungen Smarter Textilsysteme für die Arbeitssicherheit im Elektrobereich“, Silke Wohnsdorf, Adaptive Regelsysteme GmbH

Ein Elektronikunternehmen beschäftigt sich mit textilen Themen?! Zur Realisierung unserer Produktvision haben wir vor drei Jahren diesen Schritt gewagt - und haben während unserer Entwicklung von Prototypen bis zur Serienreife viele Dinge über Smart Textiles gelernt. Was ist uns bisher gelungen und wie haben wir dies geschafft? Welche Herausforderungen gibt es noch? Welche Chancen ergeben sich für den Markt?

// 12:15 Uhr „Deep Dive. KI-gestützte Analyse des Themenkomplexes Smart Textiles“, Philipp Wichert, TIM CONSULTING

Mit Hilfe Künstlicher Intelligenz können große Mengen an Daten, z.B. Publikationen oder Patente analysiert werden. Dabei werden Themencluster abgegrenzt, Forschungsschwerpunkte identifiziert und mögliche Trends abgeleitet. Im Vortrag wird ein kurzer Einblick in die Ergebnisse einer ersten Analyse des Themas Smart Textiles gegeben.

// 12:45 Uhr Abschluss & Networking

 

Die Referenten

  • Dr. Michael Haupt ist studierter Dipl.-Physiker und leitet an den DITF das Technologiezentrum für E-Textiles und Akustik. Nach For-schungs- und Entwicklungstätigkeiten bei der AEG und bei der Fraunhofer Gesellschaft beschäftigt er sich heute an den DITF unter anderem mit der Integration von Sensorik und Aktorik in Textilien. Im Fokus stehen dabei elektronisch aktive Textilien, sogenannte E-Textiles, die in smarten Textilien Einsatz finden. Anwendungsfelder reichen von der Medizin- über Sicherheitstechnik, Smart Home An-wendungen bis hin zur Sensorintegration in persönliche Schutzaus-rüstungen.
  • Marco Bohlender startete seinen Werdegang als Werkzeugmechani-ker und absolvierte im Anschluss seinen Meister im Feinwerkmecha-nikerhandwerk. Nach seinem Studium der BWL an der Wirtschafts-akademie Blieskastel begann er bei der Firma Gerster. Seit 2010 ist er Projektleiter Composites bei Gerster TechTex und zuständig für die Entwicklung und den Vertrieb von technischen Textilien für Faser-verbundwerkstoffe. Dabei ist er spezialisiert auf Scheibenbauteile und keramische Produkte.
  • Andrea Giglio completed his Master’s degree in Architecture at Università degli studi di Napoli “Federico II” in 2016. Afterwards he finished the Post-graduate II level Master in “Sustainable buildings and infrastructure” at Scuola Pesenti, Polimi. He is now architect and PhD student at Material Balance research group (Polimi) at POLITECNICO MILANO.
  • Geboren 1977 in Stuttgart, studierte Felix Schaller nach dem Abitur zunächst Mechatronik. Während des Studiums hatte er die damals seltene Gelegenheit in die Branche der 3D Computergrafik und Kinoeffekte einzusteigen. Sehr bald entdeckte er dort das Feld der numerischen Simulationen, speziell Fluid Simulationen als sein Spezialgebiet. Durch die Auseinandersetzung mit dem Stand der Technik sind ihm neue Lösungsansätze gekommen. Diese hat er in eine technische Anwendung überführt. Von den Ergebnissen berichtet der Vortrag.
  • Silke Wohnsdorf hat nach ihrer Ausbildung zur Textillaborantin ein duales Studium “Textil- und Bekleidungstechnik” sowie im Anschluss ihr Master-Studium „Textile Produkte“ erfolgreich an der Hochschule Niederrhein abgeschlossen. Nach praktischen Stationen im Bereich Bandweberei und Smart Textiles (u.a. AMMAN & Söhne GmbH & Co. KG) ist sie seit 2019 in der Abteilung Forschung und Entwicklung der Adaptive Regelsysteme GmbH im Bereich Smart Textiles aktiv.
  • Philipp Wichert hat BWL an der RWTH Aachen und der FernUni Ha-gen studiert. Während und nach dem Masterstudium war er am Fraunhofer IAO im Bereich F&E-Management tätig. Nach mehreren Stationen in verschiedenen Industriebranchen, in denen er Innovati-onsmanagementsysteme aufgebaut und geleitet hat, widmet er sich jetzt dem Wissensaufbau und der Wissensweitergabe in der for-schungsnahen Boutiqueberatung TIM CONSULTING.

Anmeldung

Cross-Cluster-Workshop Smart Textiles

Person
Sind Sie oder Ihre Organisation bereits AFBW-Mitglied?*
Wo wollen Sie teilnehmen?*
Adresse
Datenschutzerklärung

Mit dem Absenden dieses Formulares erkläre ich, dass ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen habe und damit einverstanden bin, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt.
Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.

Unser Service

Die kostenlosen AFBW-AGs stellen einen exklusiven Service für AFBW-Mitgliedsfirmen dar. Nicht-Mitglieder haben die Möglichkeit 2 Mal zu schnuppern, um sich von diesem Service und der AFBW zu überzeugen. Die Zusammenfassung der Vorträge der Referenten wird ausschließlich nur den AFBW-Mitgliedsfirmen zur Verfügung gestellt.

Was ist die Summe aus 2 und 1?

Zurück