Neu: SmartMarker® schafft unverwechselbare Kennung für Kunststoffprodukte

Kooperation: Philip Rosenbaum, Röchling Industrial und Jochen Moesslein, Managing Director Polysecure GmbH

Röchling Industrial und Polysecure GmbH starten exklusive Kooperation

Die Polysecure GmbH und der Kunststoffverarbeiter Röchling Industrial starten eine exklusive Kooperation für den Einsatz innovativer Markertechnologie in Kunststoffprodukten. Mit der Technologie, die Röchling unter dem Namen SmartMarker® anbietet, verleiht Röchling seinen Kunststoffprodukten eine unverwechselbare Kennung. Kunden können ihre Bauteile so sehr einfach authentifizieren und identifizieren – das bietet ganz neue Möglichkeiten z.B. beim Plagiatsschutz, dem Aufbau digitaler Materialpässe und Recyclingkreisläufen.

„Die exklusive Kooperation mit Polysecure ist für uns ein wichtiger Schritt bei dem weiteren Ausbau unserer smarten Produkte,“ erklärt Franz Lübbers, CEO Röchling Industrial. “Mit SmartMarker® lassen sich viele Prozesse ganz neu denken und optimieren. Mit der Neuentwicklung erhöhen wir weiter die Effizienz unserer Kunden und schaffen Wettbewerbsvorteile.“

Bereits seit 2009 entwickelt die Polysecure GmbH am Standort in Freiburg, Deutschland, innovative Marker- Materialien und Detektions-Technologien und gehört zu den führenden Unternehmen für Markertechnologie. Im Rahmen der exklusiven Kooperation kann Röchling Industrial ab sofort nahezu alle Kunststoffprodukte mit Markerpartikeln von Polysecure anbieten, die speziell auf Kunststoffe abgestimmt sind.

Dr. Axel Höfter, General Manager Corporate R&D Röchling Industrial, erklärt: „Wir verleihen unseren Kunststoffprodukten mit winzigen Markerpartikeln eine unverwechselbare Kennung. Der Marker ist unsichtbar und beeinträchtigt die technischen Eigenschaften des Werkstoffes nicht. Jedes Bauteil erfüllt weiterhin die gewohnt hohen technischen Anforderungen.“

Mit SmartMarker® haben Kunden drei unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten: die Authentifizierung, die Identifizierung und das Tracer-Based-Sorting.

Authentifizierung
Bei der Authentifizierung lässt sich mit dem Marker belegen, von welchem Unternehmen ein Bauteil stammt. Dafür wird das Bauteil an einer beliebigen Stelle mit dem mobilen BRANDPROOF® Pocket-Detektor von Polysecure gescannt. „Beinhaltet das Bauteil den auf den jeweiligen Kunden abgestimmten Marker, belegt dies die Herkunft des Produktes,“ erklärt Dr. Höfter.

Identifizierung mit Partikel-Fingerabdruck
Bei der Identifizierung kann mit dem Marker bestimmt werden, ob es sich um ein ganz bestimmtes Bauteil handelt. Dafür wird am Bauteil eine Referenzfläche bestimmt. „In dieser Referenzfläche gibt es ein zufälliges und damit individuelles, nicht kopierbares Partikelmuster. Das Muster verleiht dem Bauteil einen unverwechselbaren Partikel- Fingerabdruck,“ erklärt Jochen Moesslein, Geschäftsführer Polysecure GmbH.

Tracer-Based-Sorting
Das Tracer-Based-Sorting (TBS) ist eine von Polysecure entwickelte Sortiertechnologie, die die Marker in den Kunststoffen erkennt. „Das bietet ganz neue Möglichkeiten bei dem Aufbau von Recyclingkreisläufen mit Kunden. Mit Tracer-Based-Sorting lassen sich Kunststoffabfälle zur Verwertung effizient und verlässlich sortieren. Das schafft Transparenz und es lassen sich mit Kunden dedizierte Rücknahmekreisläufe initiieren,“ erklärt Dr. Höfter.

Die Authentifizierung, die Identifizierung und das Tracer- Based-Sorting bieten für Kunden viele neue Anwendungsmöglichkeiten.

Besserer Schutz vor Plagiaten oder Reklamationen
Mit der Authentifizierung und Identifizierung lassen sich zum Beispiel der Plagiatsschutz und der Abwehr ungerechtfertigter Reklamationen optimieren. „Kunden können mit der Markertechnologie ihre Originalbauteile markieren und so später von nicht markierten unterscheiden. Damit können sie sich gegen Plagiate und unberechtigte Reklamationen schützen“, sagt Dr. Höfter.

Erstellung digitaler Produktpässe
Ebenfalls lassen sich mit SmartMarker® digitale Produktpässe erstellen. „Der Partikel-Fingerabdruck lässt sich digitalisieren und in Datenbanken speichern. Unsere Kunden können zum Fingerabdruck individuell weitere produkt- und qualitätsrelevante Informationen speichern - beispielsweise Materialeigenschaften, Kundeninformationen, und Chargennummern. So entsteht mit SmartMarker® ein digitaler Produktpass,“ erklärt Dr. Höfter.

Franz Lübbers: „SmartMarker® lässt sich sehr vielfältig einsetzen und schafft für unsere Kunden ganz neue Möglichkeiten. Gemeinsam mit unserem Partner Polysecure stimmen wir den Marker und das Messkonzept passgenau auf den Anwendungsfall unserer Kunden ab und steigern gemeinsam die Effizienz.“

www.roechling.com/smartmarker
www.polysecure.com

 

Unternehmensprofil Polysecure
Polysecure wurde in 2009 gegründet und wächst seitdem stetig durch selbst entwickelte, mittlerweile etablierte Markerlösungen. Das Team ist auf aktuell 37 Personen angewachsen, die Hand in Hand mit strategischen Partnern wie dem Karlsruhe Institut of Technology (KIT), dem Institut Charles Sadron (ICS) und der Carl Zeiss AG sowohl Marker- Materialien als auch Detektions-Technologien entwickeln, herstellen und vermarkten. Die Technologie-Plattform von Polysecure umfasst Marker-Technologien zur mobilen Produktauthentifizierung (BRANDPROOF®), zur individuellen Produktverfolgung (Partikel-Fingerprint), zur präzisen Materialsortierung (Tracer-Based-Sorting) und zur fälschungssicheren Verfolgung von flüssigen und festen Materialien (POLTAG®).

www.polysecure.eu

Unternehmensprofil Röchling-Gruppe
Die Röchling-Gruppe gestaltet Industrie. Weltweit. Seit fast 200 Jahren. Mit kundenindividuellen Kunststoffen verändern wir heute den Alltag vieler Menschen – denn sie machen Autos leichter, Medikamentenpackungen sicherer und verbessern industrielle Anwendungen. Unsere ca. 11.100 Mitarbeiter arbeiten dort, wo unsere Kunden sind – an 90 Standorten in 25 Ländern. Zusammen erwirtschafteten die drei Unternehmensbereiche im Jahr 2020 einen Jahresumsatz von 2,039 Milliarden Euro.

Der Unternehmensbereich Industrial ist der Experte für den optimalen Werkstoff in jeder Anwendung. Wir entwickeln und liefern individuelle Produkte aus Kunststoff für alle Industriebereiche. Dafür verfügen wir über die umfangreichste Produktpalette thermo- und duroplastischer Kunststoffe. Unsere Kunden beliefern wir mit Halbzeugen oder daraus spanabhebend hergestellten Komponenten.

Der Unternehmensbereich Automotive bringt Mobilität voran. Unsere Produktlösungen auf den Gebieten Aerodynamics, Propulsion und Structural Lightweight helfen, die großen Herausforderungen zu meistern. Das heißt: Wir schonen die Umwelt und verbessern gleichzeitig das Fahrerlebnis.

Der Unternehmensbereich Medical ist der zuverlässige Partner weltweit führender Unternehmen, wenn es um Komponenten, Dienstleistungen und intelligente Produkte aus Kunststoff im Gesundheitsmarkt geht. Wir entwickeln Lösungen für die Bereiche Diagnostics, Fluidmanagement, Pharma und Surgery & Interventional.

www.roechling.com

 

Polysecure GmbH
St. Georgener Str. 19
79111 Freiburg Deutschland
Tel.: +49 761 5579785-0
E-Mail: info@polysecure.eu
www.polysecure.eu

Röchling Industrial SE & Co. KG
Röchlingstr. 1
49733 Haren/Germany
T +49 5934 701-0
F +49 5934 701-299
info@roechling-plastics.com
www.roechling.com/industrial

Geschäftsführung
Franz Lübbers (Vorsitzender)
Dirk Aikes
Florian Helmich

Für eventuelle Fragen wenden Sie sich bitte an:
Hartwig Bleker
General Manager Marketing & Corporate Communication
Röchling Engineering Plastics SE & Co. KG, Haren
T +49 5934 701-322
hartwig.bleker@roechling-plastics.com

Zurück