AFBW Netzwerkprojekte

Netzwerkprojekte werden von AFBW angestoßen, um Zukunftsthemen voranzutreiben sowie um Mitglieder Zugang zu neuen Märkten zu ermöglichen. Initiiert AFBW ein Projekt, so stellt das Netzwerkmanagement das Konsortium zusammen, begleitet und treibt während der gesamten Projektlaufzeit. Die Ergebnisse und Erkenntnisse werden dann in das AFBW Netzwerk integriert.

Aktive Projekte

SmartTex

So vielfältig die Ideen und Innovationen bei Smart Textiles sind, so weit sind sie häufig von der Serienreife und dem großen Erfolg am Markt entfernt. Prototypen zeigen viele intelligente Funktionen, neue Technologien finden große Beachtung, doch der Durchbruch scheint noch bevorzustehen.
Interdisziplinäre Zusammenarbeit ist gefragt, um hier voran zu kommen. Branchen, die bisher kaum Kontakt hatten, müssen sich austauschen und ihr Know-How zusammenbringen. Experten der Mikrosystemtechnik, Elektronik, Sensorik, Aktorik und Textiler können nur gemeinsam das Potenzial smarter Textilien ausschöpfen. Hier setzt AFBW mit dem Projekt SmartTex BW an.

Place2Tex

Ins Leben gerufen von drei starken Partnern – Südwesttextil e.V., der Allianz Faserbasierte Werkstoffe Baden-Württemberg e.V. (AFBW) und dem Cluster Techtex Neckar-Alb der IHK Reutlingen – ist Place2tex (P2T) eine Plattform für das Innovationsnetzwerk der Textil- und Bekleidungsindustrie in Baden-Württemberg.

Gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau steht der Name Place2tex für den Ort für textile Innovationsthemen. P2T möchte Wissen erweitern und die Förderung bieten, die Sie benötigen, um sich zukunftsfähig zu machen. Mit den hybriden Veranstaltungsformaten möchte P2T Ihnen neue Impulse geben und Digitalisierung für Sie ein Stück greifbar machen. Durch den Austausch auf dem Marktplatz soll die Suche nach Kooperationen und Fachkräften vereinfacht werden und das Branchen-Netzwerk auf eine digitale Ebene gebracht werden. So soll die Identität der Industrie und der Standort gestärkt werden, um letztendlich auch die Industrie nach außen hin sichtbarer zu machen.

www.place2tex.com

Abgeschlossene Projekte

Fiber Push

Fiber Push - Von der Faser zur Innovation

Mit dem neuen Geschäftsfeld FIBER PUSH ergänzt AFBW sein bisher vorwiegend anwendungsbezogenes Leistungsangebot um ein materialorientiertes Standbein. AFBW setzt damit verstärkt auf faserbasierte Werkstoffe als Impulsgeber und Innovationstreiber.

Im Mittelpunkt von FIBER PUSH stehen innovative Fasermaterialien. Sie sind der Schlüssel für Innovationen in vielen Branchen und Anwendungsbereichen. Insbesondere für die AFBW-Geschäftsfelder FIBER Architecture, Smart Textiles, FIBER Mobility und FIBER Health-Care will FIBER PUSH die Potenziale faserbasierter Werkstoffe stärker nutzbar machen.

Dabei nimmt FIBER PUSH neben technologischen und ökonomischen Aspekten bei der Materialentwicklung und -auswahl verstärkt ökologische Belange für die Bewertung von Innovationen in den Blick. Im Fokus von FIBER PUSH stehen daher Entwicklungen, die einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen forcieren, alternative Rohstoffquellen nutzen und eine Verlängerung der Nutzungs- und Produktlebensdauer zum Ziel haben

Mit Unterstützung von FIBER Push sollen Wirtschaft und Forschung gemeinsam Möglichkeiten entwickeln, wie nachwachsende Rohstoffe und neue Fasermaterialien erfolgreich in die Textile Kette und in cross-sektorale Anwendungsgebiete umgesetzt werden können.

BauTEX

BauTex BW – Textiles Bauen ist Zukunft

Faserbasierte Werkstoffe gelten heute als der 5. Baustoff und erschließen immer neue Anwendungen – für visionäre Architekturen wie auch für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen, im Indoor- und Outdoor-Bereich, für temporäre und permanente Bauten. Für viele Aufgaben leisten sie die ideale Verbindung von Funktion, Nachhaltigkeit und Ästhetik.

Doch - Textiles Bauen ist jung. Das Potenzial noch vielfach unberücksichtigt und zu wenig bekannt. AFBW startet daher BauTex BW – ein Türöffner für alle Akteure der textilen Wertschöpfungskette in dem breiten Anwendungsfeld Architektur und Bau.

 

Umdenken – Neu denken – TEXTIL denken

Umdenken ist gefragt, wenn wir die Herausforderungen der Zukunft lösen wollen. Neu denken zeigt Chancen auf. TEXTIL denken bietet großes Potenzial für eine ästhetische und nachhaltige Gestaltung unserer gebauten Umwelt.
Textile Hightech-Werkstoffe können gegenüber klassischen Baustoffen wie Stahl, Glas, Beton und Holz immer häufiger punkten. Ästhetisch, ressourcenschonend und funktionell empfehlen sie sich für viele Produkte und Anwendungen im Bau. Textiles Bauen ist Zukunft – für diese Botschaft steht BauTex BW und will Architekten, Bauingenieure und Bauunternehmen dafür begeistern.

 

Gebündelte Kompetenz: Branchenforum BauTex BW

Für das ambitionierte Projektziel braucht es starke Partner. Das BauTex BW Branchenforum bündelt diese mit einem Zusammenschluss namhafter Institute, Cluster und Netzwerke. Im Austausch mit Experten aus dem Bereich Bau und Architektur wird eine branchenübergreifende Technologieplattform geschaffen – ein neues Netzwerk für faserbasierte Werkstoffe und die Baubranche.
Das BauTex BW Branchenforum steht offen für alle – für Textiler und Nichttextiler, für Architekten, Ingenieure und Bauunternehmen. Die Verbindung wird den Erfolg ausmachen.

Hinter der Initiative stehen starke Partner. Führende Akteure entlang der gesamten textilen Wertschöpfungskette, aus Forschung & Entwicklung, Produktion und Management - das sind neben AFBW: IHK Reutlingen und Cluster Technische Textilien Neckar-Alb, Smart Home & Living Baden-Württemberg e. V., DITF Denkendorf, Solidian GmbH, Hohenstein Institute und Südwesttextil.

Das Projekt Bautex wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau.

 

LEARN TEXTILE!
Learn Textile!

Im Rahmen des vom BMBF geförderten Projektes Learn Textile! wird eine Lernplattform für die Textil- und Bekleidungsindustrie aufgebaut. Dazu werden auf der Basis von zielgruppen-spezifischen didaktischen Konzepten E-Learning-Kurse sowie Übungs- und Prüfungsmodule für verschiedene Themenfelder erstellt. Mehr erfahren Sie unter www.learn-textile.de/