SmartTex BW – Making Smart Textiles

Smart Textiles verbinden Technik und Textil. Sie können Temperatur messen, Strom produzieren und Wärme erzeugen. Sie können leuchten, stimulieren und alarmieren. Die Integration elektronischer Funktionen in Textilien ermöglicht ganz neue Formen der Interaktion zwischen Mensch und Maschine.
Ihre Innovationskraft und die Vielfalt ihrer Anwendungsmöglichkeiten begeistern. Im Kontext von Industrie 4.0, Digitalisierung und dem Internet der Dinge prognostizieren Analysten ein erhebliches Marktvolumen und Wachstumsraten im zweistelligen Bereich. Deutschland, als Weltmarktführer im Bereich Technischer Textilien, muss diese Chance nutzen. Allen voran Baden-Württemberg mit seiner leistungsstarken, faserbasierten Hightech-Branche.

Making textiles smart – Innovationen an Schnittstellen

So vielfältig die Ideen und Innovationen bei Smart Textiles sind, so weit sind sie häufig von der Serienreife und dem großen Erfolg am Markt entfernt. Prototypen zeigen viele intelligente Funktionen, neue Technologien finden große Beachtung, doch der Durchbruch scheint noch bevorzustehen.
Interdisziplinäre Zusammenarbeit ist gefragt, um hier voran zu kommen. Branchen, die bisher kaum Kontakt hatten, müssen sich austauschen und ihr Know-How zusammenbringen. Experten der Mikrosystemtechnik, Elektronik, Sensorik, Aktorik und Textiler können nur gemeinsam das Potenzial smarter Textilien ausschöpfen. Hier setzt AFBW mit dem Projekt SmartTex BW an.

SmartTex BW - Cross-sektorale Vernetzung

Mit SmartTex BW treibt AFBW die Entwicklung entlang der textilen Wertschöpfungskette und über Branchen hinweg voran. Im Austausch mit Experten aus den Bereichen Mikrosystemtechnik und Elektronik organisiert AFBW eine branchenübergreifende Technologieplattform - ein neues Netzwerk für faserbasierte Werkstoffe und Technik, für Innovatoren und Innovationen.
SmartTex BW setzt den Fokus auf vier Bereiche und unterstützt diese mit Network Thinking, einem Cross-Cluster Design Thinking Prozess, und vielen anderen konkreten Angeboten:

  • Smart Home & Living
  • Funktionsbekleidung und Physiologie
  • Medical- and Healthcare
  • Industrieanwendungen

Das Cross-Cluster Netzwerk SmartTex BW steht offen für alle Interessierten – für Textiler und Nichttextiler, für Ingenieure und Wissenschaftler gleich welcher Disziplin, für Industrieunternehmen aller Branchen. Die Verbindung wird den Erfolg ausmachen.

Das Projekt SmartTex BW wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau.