SpotON auf SMARTE MEDAILLEN der Bernd Kussmaul GmbH und der Bauer Bandweberei GmbH

Bernd Kussmaul GmbH, Bauer GmbH Bandweberei, AFBW e.V.
Abbildung 2: Pressefoto Baumann

Magic Moment – dank Textil
Gänsehaut und großes Staunen bei der Turn-WM: In der abgedunkelten Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart erhielten die Sportler bei der Siegerehrung ganz besondere Medaillen. Denn die eigens für die Weltmeisterschaft kreierten und in 45 Arbeitsschritten hergestellten Medaillen samt Band leuchten, sobald sie bewegt werden und erzeugen dadurch einen magischen Leuchteffekt. Leuchtende Medaillen gab es noch nie – Smarte Textilien machen es möglich!

Insgesamt waren sieben Unternehmen an der Herstellung der Medaillen beteiligt – darunter auch die beiden AFBW Mitglieder Bernd Kussmaul GmbH, Weinstadt und Bauer GmbH Bandweberei, Mainhardt.

Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit produzierte der Bandspezialist aus Mainhardt die Bänder aus recycelten PET-Flaschen. Geschäftsführer Steffen Herr und seine Tochter Valerie waren von dem Ergebnis begeistert: „Mit der Medaille konnten wir die nächste Stufe der Ehrung einer sportlichen Höchstleitung nicht nur miterleben, sondern mitgestalten. In dieser Medaille steckt viel Arbeit aber die Mühen haben sich gelohnt. Wir sind stolz, dass wir bei diesem tollen Projekt mit dabei waren und unser Know-how unter Beweis stellen konnten.“

So wies der Entwicklungsprozess der Medaillen einige Parallelen zu der langen und intensiven Vorbereitung der Athleten auf: Über zwei Jahre steckten die Unternehmen unter der Leitung und nach dem Konzept der Bernd Kussmaul GmbH viel Herzblut und Energie in das Vorhaben.

Konzept, Design, Entwicklung und Konstruktion sowie die Umsetzungsverantwortung lagen bei der Bernd Kußmaul GmbH, die im nur 12 km vom Ort des WM-Geschehens entfernten Weinstadt ihre Firmenzentrale hat. Bernd Kussmaul ist in diesem Projekt aber noch einen Schritt weitergegangen, hat nicht nur das Produkt bis ins kleinste Detail geplant, sondern auch die Siegerehrung detailliert durchdacht. So werden diese Medaillen auch nicht herkömmlich überreicht. Sie sind in einem kleinen Turnbeutel verstaut, der natürlich auch goldene, silberne oder bronzene Bänder hat - alles im Design der WM! Aber auch das Siegerpodest inklusive hinterleuchteten Stoffbezug stammen von der Kussmaul GmbH.

Geschäftsführer Bernd Kußmaul, der sonst u.a. Ex- und Interieur im Premiumfahr-zeugbereich für Automobilhersteller wie Bugatti, Rolls Royce oder McLaren verschönert und ansonsten vor allem für Speziallösungen bekannt ist, war von diesem Projekt von Anfang begeistert. Hier konnte der Tüftler zeigen, was in seiner Firma steckt. „Der Slogan: `Geht nicht, gibt es nicht´ klingt vielleicht abgedroschen, trifft aber auf uns genau zu“, sagt Bernd Kussmaul.

AFBW war an der Partnerfindung für die Turm-WM-Medaillen nicht unbeteiligt! So lernten sich die Bernd Kußmaul GMBH und die Bauer GmbH Bandweberei durch AFBW Vermittlung kennen!

Um das Technikpaket zwischen den Medaillenhälften, die in der Staatlichen Münzprägeanstalt in Bad Cannstatt geprägt wurden, unterzubringen, war viel Entwicklungsarbeit und Tüftelei notwendig – hier waren noch weitere Firmen aus Baden-Württemberg am Werk. Letztendlich gelang es aus dem Medaillen-Zentrum heraus sowohl den äußeren Lichtkranz der Medaille als auch das Band gleichmäßig auszuleuchten. Und bei der Siegerehrung leuchteten dann auch fünfmal die Augen der 22 Jahre alten Turnkönigin aus Texas, Simone Biles.

Bereits Ende August hatte die Bernd Kußmaul GmbH ausgewählte Gäste zu einer exklusiven Präsentation des Meisterstücks eingeladen. Zugegen waren unter anderem Winfried Kretschmann, der Präsident des Schwäbischen Turnerbunds, Wolfgang Drexler, Turn-Olympiasieger Fabian Hambüchen sowie Nationalmannschaftsturnerin Elisabeth Seitz. Alle staunten über das herausragende Werk und drückten ihre Bewunderung für Design und Umsetzung aus. So brachte Fabian Hambüchen das Meisterstück der sieben Unternehmen auf den Punkt: „Eine Medaille ist immer mehr als nur ein Stück Metall. Man arbeitet so lange, so hart darauf hin. Die Medaille in Stuttgart wird diesem Einsatz zu 100 Prozent gerecht.“ Auch andere Athleten brachten nach der WM ihre Begeisterung in Tweets und Nachrichten zum Ausdruck. Ein toller Erfolg!!

Fakten:

  • Für die Turn-WM wurden je 35 Gold-, Silber- und Bronze-Medaillen hergestellt. Mit einer Reliefhöhe von drei Millimetern sind sie einzigartig!
  • Nachhaltigkeit vom Band bis zum Stoffbezug – das Band hat die Bauer GmbH Bandweberei aus recycelten Plastikflaschen hergestellt.
  • Auch bei der Medaillenverpackung und Siegerpodest wurde das Thema Nachhaltigkeit wieder aufgegriffen. So ist sowohl der Stoff der Mini-Turnbeutel als auch der Überzug des Siegerpodests identisch. Dieser wurde auch aus recyceltem Materialen hergestellt.

« zurück zur Übersicht