SpotON auf die Rhodia Acetow GmbH in Freiburg

Biobasierte und bioabbaubare Kunststoffe und Fasern erfahren eine starke Renaissance.

Biobasierte und bioabbaubare Kunststoffe und Fasern erfahren eine starke Renaissance, seitdem immer häufiger und an immer entfernteren Stellen der Erde unverrottbarer Plastikmüll auftritt. Celluloseacetat wird aus Essigsäure sowie Zellstoff aus nachhaltiger Forstwirtschaft hergestellt und zersetzt sich in der freien Umgebung im Laufe der Monate wieder vollständig. Dieser natürliche Abbau kann mit Additiven beschleunigt werden für die gezielte Zersetzung durch Licht (Photoabbau) bzw. in der biologisch aktiven Umwelt (Bioabbau). Unsere bioabbaubare Faser beispielsweise zersetzt sich nach Freisetzung in natürlicher Umgebung wie Erde, Wasser oder Kompost ähnlich schnell wie reiner Zellstoff, in Wasser z.B. innerhalb von 56 Tagen zu über 90 % (Vinçotte zertifiziert nach EN DIN 14851/2).

Celluloseacetat findet seinen Einsatz als Rhodia Acetol® in vielen Konsumgütern, Textilien und Kosmetika oder als endlos ausgesponnenes Rhodia® Filter Tow mit trilobalem Querschnitt z.B. in der Gasfiltration von Zigarettenfiltern. Wird neben der reinen Funktionalität des weißen Filtermaterials auch eine visuelle Anforderung gestellt, bietet sich das spinngefärbte Rhodia Coloured Tow™ an. In allen Fällen erweist sich das offenporige Celluloseacetat in Form einer Mikrofaser mit sehr großer Oberfläche und mit seiner dreidimensionalen Netzstruktur aus bis zu 30.000 Filamenten als idealer Partikelfänger. Wo diese überwiegend physikalische Feststofffiltration nicht mehr ausreicht und eine verstärkte Adsorption der Gasphase gefordert wird, kann dies mit dem Silikat-basiertem Rhodia FilterSorb™ erreicht werden.

Ein noch relativ junges Produkt aus unserer Kernkompetenz der Acetylierung ist Accoya®, für das wir in nahezu allen EU-Ländern den Vertrieb übernommen haben. Es handelt sich dabei um ein FSC-zertifiziertes und nahezu unverrottbares, acetyliertes Holz für den konstruktiven Holzbau sowie härteste Außeneinsätze (beispielsweise in Meerwasser).

In den vergangenen Jahren hat die 1927 gegründete Rhodia Acetow GmbH mit Hauptsitz in Freiburg ihre R&D kontinuierlich ausgebaut. Innerhalb unserer Hauptgeschäftsfelder der Acetylierung und Faserspinnerei sprechen wir gezielt Kunden und Partner an für gemeinsame Entwicklungen und Kooperationen wie der Acetylierung von Biopolymeren aus nahezu allen Polysacchariden von der Orangenschale bis zur Erbse, zur Entwicklung von Beschichtungen mit Anti-Fingerprint Eigenschaften oder zur Herstellung von biobasierten Hohlfasern für eine nachhaltige Fassadenisolationen.

Unsere Kontaktdaten und weitere Informationen finden Sie unter: www.rhodia-acetow.com

Ansprechpartner:
Uwe Schäffner
Rhodia Acetow GmbH
Engesserstraße 8
79108 Freiburg

« zurück zur Übersicht