EU-Projekt SmartX - Accelerator für Smart Textiles

 

"Smarte Textiles" und "Wearable-Solutions" wird ein hohes Wachstumspotential vorausgesagt. Dennoch gibt es hier noch große Herausforderungen, um das prognostizierte Marktvolumen von rund 3 Mrd. Euro bis 2024 zu erreichen; z.B. im Hinblick auf nutzerfreundliche IT-integrierte Lösungen (Hardware und Software), die Datennutzung- und Sicherheit sowie das Recycling. Hier sind weitere wissenschaftliche Erkenntnisse und Wissenstransferaktivitäten notwendig.

Die 13 Projektpartner von SmartX wollen daher neue wissenschaftliche Erkenntnisse und erste Erfahrungen aus experimentellen Anwendungen in Pilotstudien nutzen, um entsprechende Ecosystem-Modelle für smarte Textilien zu beschreiben. Diese Ecosystem-Modelle sollen helfen, die Lücken in der Wertschöpfung im Bereich smarte Textilien insbesondere durch IT-Anwendungen zu schließen. Die geplanten Pilotstudien setzen sich aus 40 Kleinprojekten zusammen und beziehen KMU und Start-Ups ein. Ziel ist es, unterschiedliche Anwendungen experimentell zu erproben, neue Erkenntnisse zu gewinnen und diese zu dokumentieren. Darüber hinaus wird eine Wissensplattform zur Förderung der Wissens- und Technologietransfers im Bereich Smarte Textilien entwickelt.

Innovationsprojekte, die durch das SmartX Accelerator-Programm unterstützt werden, beziehen sich auf die Schließung der industriellen Fertigungslücke, die derzeit zwischen vielversprechenden Design-Prototypen und einem wachsenden Marktinteresse für intelligente Textilien und Wearables besteht.

Der IoT Hackathon am 29./30.10.2019 in Berlin zielt darauf ab, das Innovationspotenzial von KMU und Start-ups im europäischen Smart Textile Markt zu erhöhen.
Während des Hackathons werden die Teams von erfahrenen Trainern und Laborpartnern zur Entwicklung von Projektplänen für ihre Förderphase unterstützt. Die KMU arbeiten mit Soft- und Hardware-Ingenieuren, Geschäftsentwickler und Designer zusammen, um ihre ersten Lösungen mit Technologie, Business, Design sowie Kooperationskompetenzen zu erweitern.
Die Teilnehmer können sich mit zukünftigen Partnern treffen, um F&E-Projekte zu starten, ihre Konzepte zu erweitern und die Anwendungsreife für die kommenden SmartX-Aufrufe ab November 2019 zu erlangen.

Folgen Sie auch folgenden Links, um weitere Informationen zum EU-Projekt SmartX zu erhalten:

www.smartx-europe.eu

www.smartx-europe.eu/iot-hackathon

 

 

« zurück zur Übersicht