AFBW – Exklusiv (nur für Mitglieder) in diesem Jahr mit 5-Sterne-Redner Giuseppe Gherzi

2. Bild v.o.: Guiseppe Gherzi referiert über die Veränderungen der Textilbranche, rechts hinten, Co-Referent René Krebs. Fotos © AFBW

Stuttgart, 15.10.2019 – Im Gutbrod in Stuttgart kamen die AFBW Mitglieder zum fünften Mal zur Expertenrunde zusammen, um neue Impulse für den Arbeitsalltag zu bekommen.


In diesem Jahr konnte die AFBW den 5-Sterne-Redner und Kenner der Textilbranche Guiseppe Gherzi für einen Vortrag gewinnen. Herr Gherzi ist in Mailand geboren, der Wiege der Modeindustrie. Er hat in Zürich studiert und dort ist auch heute der Firmensitz seines Unternehmens. Für die AFBW sprach er über die Veränderungen in der textilen Kette und darüber wie die Digitalisierung Impulse setzen wird. Seine Prognose: „Die Textilindustrie wird eine der ersten Branchen sein, die von der Wirtschaftskrise betroffen ist. Dann tauchen wir aber auch als eine der ersten Branchen wieder aus der Krise auf.“ Dann seien gute Ideen gefragt, sagte Gherzi. Er sprach über Veränderungen innerhalb der textilen Kette und über neue, mächtige Player im Markt, die eine andere Herangehensweise haben. Querdenken und Umdenken sei gefragt, um die Chancen zu nutzen – auch hier zeigte er interessante Ansätze auf. Die Digitalisierung führe zu neuen Business-Modellen, die es zu nutzen gelte. „Ein Textiler geht lieber alleine pleite, als dass er mit seinem Nachbarn spricht“, kommentiert Gherzi. - Das gilt natürlich nicht für AFBW Mitglieder! (Anmerkung der AFBW)
Der fundierte Vortrag lieferte viele Anregungen und Erkenntnisse und schickte die Teilnehmer mit Ideen für die Zukunft auf den Weg.

Im zweiten Teil des Vortrages berichtete Co-Referent René Krebs, sideeffects dann über die Digitalisierung und speziell über digitale Zwillinge in der textilen Kette. Ein Vortrag, der handfeste Beispiele zur Umsetzung lieferte und einen einfachen Weg aufzeigte, um den digitalen Zwilling für z.B. interne Sicherheitsschulungen zu nutzen.

Ein inspirierender Vortrag, ein gelungener Abend und ganz sicherlich ein Highlight des AFBW Jahres 2019!

« zurück zur Übersicht