Spot ON auf die FTA

ETTLIN LUX® bei Sonderausstellung Zukunftslichter

Ettlingen, 11. Mai 2016. „Zukunftslichter“ heißt eine aktuelle Sonderausstellung bei BMW Lenbachplatz in München, die dazu einlädt, sich intensiver mit den Lichtinnovationen der BMW Group zu beschäftigen. Zur Inszenierung des Themas setzt der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern auf ETTLIN LUX®. Das neuartige Gewebe bietet durch seine einzigartigen lichttechnischen Eigenschaften völlig neue Möglichkeiten der Lichtgestaltung. Die BMW Group wirft mit dem Hightech-Material aus dem Hause ETTLIN einen Blick in die Zukunft, wie sich Licht mit Textilien gestalten lässt.

So wurde im Erdgeschoss der Ausstellung eine 12 x 2 m große Installation aus ETTLIN LUX® Miracle realisiert. Das Gewebebanner zeigt das Keyvisual der Ausstellung in den CI-Farben der BMW Group. Wird das textile Hightech-Material von LEDLicht durchleuchtet, entstehen für den Betrachter faszinierende 3D-Effekte, die je nach Material, Abstand zur Lichtquelle und Betrachtungswinkel variieren und eine große Tiefenwirkung aufweisen. Ein Effekt, der dem Material eine hohe Interaktivität verleiht. Bei ETTLIN LUX® Miracle entfaltet sich der LUX-Effekt ohne sichtbare Lichtquellen, wodurch die Lichtstrukturen noch plastischer und tiefer wirken.

Für das Keyvisual wurde erstmals ein Patchwork aus ETTLIN LUX® realisiert, das mit der Effektrichtung des Hightech-Materials spielt. Das Gewebebanner ersetzt eine Medienwand im Erdgeschoss der Ausstellung. Dabei überzeugt ETTLIN LUX® auch durch seine vielfältigen Verarbeitungsmöglichkeiten: So konnte eine bereits vorhandene Rahmenkonstruktion übernommen und die Befestigung des Gewebes schnell und unkompliziert per Kederlösung realisiert werden.

Ähnlich unaufwendig gestaltete sich die Anbringung eines Sichtschutzes aus ETTLIN LUX® Miracle, der die Büroräume des Ausstellungspavillons vor ungewollten Einblicken schützt. Hier wurden mit dem Gewebe bezogene Rahmen in vorhandene Metallrahmen einer Jalousie eingesetzt. Großer Vorteil dieser Lösung: der Blick nach draußen bleibt gewahrt, zudem lässt das Gewebe Tageslicht durch.

Auch im Untergeschoss der Veranstaltungsräumlichkeiten dominiert im Rahmen der Vorstellung des neuen 7er BMW das Thema technische Innovationen. Zwei groß dimensionierte, aus zwei Lagen ETTLIN LUX® gefertigte Siebenen setzen die luxuriöse Neuerscheinung gekonnt in Szene. Verarbeitet wurde hier ein ETTLIN LUX® Mood Gewebe, das besonders lange Effektlinien erzeugt, kombiniert mit ETTLIN LUX® Decolux, das auf einzigartige Weise die lichttechnischen Eigenschaften von ETTLIN LUX® mit den ästhetischen und haptischen Vorzügen hochwertiger Heimtextilien verbindet.

Bei allen Installationen kommen RGB LEDs zum Einsatz, die sich mittels Fernbedienung steuern lassen. LEDs eignen sich als Lichtquelle besonders gut, da sie eine konzentrierte Leuchtkraft und viel Flexibilität bei der Farbgestaltung und Formgebung bieten. Zudem ist die Technik energiesparend und kostengünstig.

Begleitet wurde das Projekt von der ETTLIN Spinnerei und Weberei Produktions GmbH & Co. KG. Der Hersteller Technischer Textilien beschäftigt ein Team aus Architekten und Innenarchitekten, das in enger Abstimmung mit der BMW Group die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten der LUX-Materialitäten im Rahmen der Ausstellung auslotete. Dabei betraten die Planer auch Neuland, wie das Keyvisual als Patchwork zeigt.

Die Ausstellung „Zukunftslichter“ ist bis zum Jahresende bei BMW Lenbachplatz, Lenbachplatz 7a in 80333 München zu besichtigen. Erste eindrucksvolle Impressionen vermittelt eine 3D-Tour auf der Ausstellerseite. Mehr Informationen zu ETTLIN LUX® erhalten Sie beim Hersteller direkt unter www.lichtstrukturen.de

Text ETTLIN Spinnerei und Weberei Produktions GmbH & Co. KG 2016.

Bilder BMW Group 2016.

« zurück zur Übersicht